Zum Hauptinhalt springen
  • Milchziegenrassen

    Die typische Milchziege Österreichs ist die Saanenziege. Wie alle Milchziegenrassen bringt sie im Verhältnis zu ihrem Körpergewicht eine überdurchschnittliche Milchleistung hervor. Milchziegen sind eher großrahmig und ihr Stoffwechsel ist speziell auf die Umsetzung von Nahrungsenergie in Milch ausgerichtet. Bei der Zucht wird neben der Milchmenge auch auf die hochwertigen Inhaltsstoffe und ein gut ausgeprägtes Euter geachtet. Die Milch der Ziegen enthält überdurchschnittlich viele Spurenelemente wie Kupfer und Zink und ist reich an Mineralstoffen wie Calcium und Magnesium. Wie alle Ziegenrassen sind auch die Milchziegen sehr wählerische Fresser, was sich im feinen Geschmack der Ziegenmilch niederschlägt. Die spezialisierten Milchziegenrassen können besonders auf intensiven Grünlandstandorten beachtliche Leistungen erbringen.

    Gebirgsziegenrassen

    Die Gebirgsziegen stellen in Österreich die größte Gruppe der Ziegen. Ziegen sind naturgemäß sehr trittsicher und wahre Kletterkünstler, was sie für ein Leben in alpinen Regionen geradezu prädestiniert. Durch ihr geringes Gewicht und die kleinen, harten Klauen können sie noch in Höhenlagen grasen wo Rinder und sogar Schafe nicht mehr hinkommen. Sie erfüllen dadurch eine wichtige Funktion bei der Pflege und der Erhaltung der Kulturlandschaft in Österreich, indem sie vor allem Strauchwerk verbeißen und die Ausbreitung des Waldes hintanhalten. Das Erscheinungsbild der Gebirgsziegenrassen ist mitunter sehr unterschiedlich, was sie zu einer besonderen Rassegruppe macht. Einige dieser Rassen sind inzwischen sehr selten geworden, weshalb sie in Erhaltungszuchtprogrammen betreut werden.

    Fleischziegenrassen

    In Österreich gibt es nur eine klassische Fleischziegenrasse, die Burenziege. Sie stammt ursprünglich aus Afrika, wo Ziegenfleisch mitunter das beliebteste Fleisch der Bevölkerung ist und man sogar das Fleisch von Altziegen sehr schätzt. In Mitteleuropa gilt das Ziegen- genauer gesagt das Kitzfleisch unter Kennerkreisen als absolute Delikatesse. Fleischziegenrassen sind eher kleinrahmig, verfügen aber über großzügige Bemuskelung und eine besondere Ausprägung der wertvollen Teilstücke. Kitzfleisch ist sehr zart, feinfaserig, fettarm und besonders leicht verdaulich. Auf der Suche nach gesünderen Alternativen kommen immer mehr Konsumenten auch in Österreich auf den Geschmack von Kitzfleisch.

    Burenziege

    Fleischziegenrasse